Das Medienhaus - Eine multimediale Lernumgebung zur Medienerziehung.

FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, CD-ROM, Grünwald 2002, FWU-Bestellnummer: 66 00160

Coverausschnitt

Die CD-ROM informiert ausführlich über Presse, Hörfunk, Film und Fernsehen sowie Multimedia. Wie diese Medien "gemacht" werden und wie die Beiträge entstehen, die wir aus den Medien kennen, kann man auf dieser CD-ROM erkunden. Im Mittelpunkt steht die Arbeit von Journalisten und Redakteuren, von Filmemachern und Softwareherstellern. Durch mitgelieferte Software-Tools u. a. zur Ton-, Film- und Grafikbearbeitung können Medien verändert bzw. neu erstellt werden. Eine Einführung in die Mediengeschichte, auch in deren technische Aspekte, erweitert die Einsatzmöglichkeiten über die "klassischen" Medienfächer hinaus. (Erstellung in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg)

Empfehlung: ab Klasse 7 (zum Teil auch bei jüngeren Schülern einsetzbar)
Unterrichtsfach: fächerübergreifend, integrativer Kurs Medienkunde
Zielgruppe: Schüler und Lehrer
Preis: Bildstellenlizenz 180,00 Euro, Schullizenz 70,00 Euro, Einzellizenz 45,00 Euro
In Thüringen liegt das Produkt in allen Grundschulen und weiterführenden allgemeinbildenden Schulen über eine Landeslizenz vor.

"Mit der Maus durchs Medienhaus: auf vier Etagen (Presse, Hörfunk, Film und Fernsehen sowie Multimedia) können Sie den Medienmachern über die Schulter schauen, Sie erfahren, wie man Interviews führt, Filme schneidet, Hörspiele produziert und welche Regeln es für den Fotojournalismus gibt. Umfangreiche Textinformationen, weiterführende Internetlinks und eine Vielzahl interaktiver Aufgabenstellungen regeln zur vertieften Beschäftigung mit dem Thema "Medien" an. Ergänzt wird dieses Informationsangebot durch eine Zeitleiste zur Mediengeschichte, ein Glossar der Fachbegriffe und eine Datenbank mit Berufsinformationen im Medienbereich." (Katalogtext)

Das 32seitige Begleitheft gibt neben Hinweisen zur Installation und Navigation ausführliche Informationen zu den Inhalten der beiden CD-ROM und zu Verwendungsmöglichkeiten in der Schule.

Auszüge:

"Die Medienbausteine können z.B. als Grundlage für eigene Projekte benutzt werden. Zu einem gewünschten Themengebiet können alle Mediendateien und Beiträge aus dem Medienhaus gesucht werden: Bilder (Grafiken, Fotos), Töne (gesprochene Wortbeiträge, Geräusche, Musik), Texte (Zeitungsausschnitte, Textbeiträge, Arbeitsblätter) oder Videoausschnitte. Sie werden in einer Arbeitsmappe abgespeichert und können bei Interesse mit den Bild-, Sound- und Videobearbeitungsprogrammen auf der mitgelieferten zweiten CD-ROM bearbeitet werden.

Medien-Projekte

Im Foyer des Medienhauses befindet sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die unterschiedliche Projekte im Rahmen eines Projekttages "Medien" planen und sie auf Klick dem Benutzer erläutern. Für das Projekt "Homepage" muss man sich zunächst über den grundsätzlichen Aufbau und das Design einer Homepage informieren, um dann für die Schule selbst eine Homepage zu erstellen. Im Projekt "Videobeitrag" soll z.B. ein Werbespot, Feature oder Videoclip vom Treatment bis zum Drehbuch selbst produziert werden. Im Projekt "USA" sollen viele medienerzieherische Fragen, z.B. über die Berichtentstehung, Informationsbeschaffung, Auswirkungen der Medienberichterstattung und der Meinungsbeeinflussung beantwortet werden. Im Projekt "Fernseh-Hitliste" soll eine Medienumfrage mit selbst entwickeltem Fragebogen durchgeführt, eine Hitliste besonders beliebter und unbeliebter Sendungen erstellt und die Ergebnisse ausgewertet werden. Im Projekt "Rauchen" soll ein Schülerzeitungsartikel über das Rauchen geschrieben und ein Plakat dazu entworfen werden. Im Projekt "Pausenradio" muss über Inhalte, Formen, die Auswahl und Formulierungen von Informations- oder auch Musikbeiträgen nachgedacht werden, bevor in der Schule versuchsweise ein Pausenradio eingeführt werden kann.

Die Schülerinnen und Schüler im Foyer stellen Fragen, die mit Hilfe der im Medienhaus verfügbaren Informationen beantwortet werden sollen und geben Arbeitsaufträge und organisatorische Ratschläge, die ausgedruckt werden können. Damit sollen verschiedene alltagsrelevante und bedeutsame Medienvorhaben angeregt werden, die von Benutzern dieser CD-ROM exemplarisch selbst durchgeführt werden können. Die Informationen dazu findet man auf allen Etagen des Medienhauses, indem man es mit Interesse "durchwandert". Aber auch über Suchworte im Index gelangt man direkt an die entsprechenden Orte oder Informationen.

Zur Verwendung der CD-ROM in Schulen

Unterrichtsvorschläge: Für den unterrichtlichen bzw. schulischen Einsatz werden einige exemplarische Vorschläge gemacht. Ziele sowie Anregungen zur Nutzung dieser CD-ROM werden kurz beschrieben.

Vorschlag 1: "Ein Hörspiel gestalten"
Beispiel einer unterrichtlichen Nutzung der CD-ROM für ein fächerübergreifendes Projekt im Deutsch- und Musikunterricht.
Ziele: Ein eigenes kurzes Hörspiel im Deutschunterricht ausdenken, strukturieren, mit verteilten Rollen sprechen, mit Geräuschen versehen und im Musikunterricht entsprechend den Inhalten und Emotionen mit eigenen Musikinstrumenten und Stimmen vertonen.
Informationen in der Hörfunk-Etage des Medienhauses: Deutsch- und Musiklehrkräfte informieren sich oder bilden sich ggf. weiter, indem sie einen virtuellen Rundgang in der Hörfunk-Etage nach ihren Interessen ausführen. Geeignete Themen und Beispiele sammeln sie, um sie zum geeigneten Zeitpunkt ihren Schülerinnen und Schülern im Unterricht vorführen zu können.
Alternativ dazu können die Schülerinnen und Schüler diese Informationen auch in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit selbst heraussuchen.
Arbeitsblätter (Hörfunk) zur Unterrichtsvorbereitung und für den Unterrichtsprozess: Hörspielgeschichte ausdenken;
Anregungen für "Hör - Spiele";
Tipps zur eigenen Hörspielproduktion;
Geräuschwerkstatt;
Das Tonschnittprogramm Cool Edit Pro.
Bei der gestalterischen Medienproduktion und Medienbearbeitung können auch verschiedene Software-Programme der mitgelieferten zweiten CD-ROM genutzt werden. In den Medienbausteinen können ggf. Geräusche oder Musik für den eigenen Hörspiel-Beitrag benutzt werden."

Vorschlag 2: "Formale Fotoanalyse"
Vorschlag 3: "Sprachliche Untersuchung eines Chat-Textes"
Vorschlag 4: "Einen Zeichentrickfilm gestalten"
Vorschlag 5: "Dokumentation und Manipulation von Pressefotos in Zeitungsartikeln" - als Teilaspekt einer Unterrichtseinheit "Wahrheit und Lüge im Zusammenleben der Menschen" (Ethik, Religion)
Vorschlag 6: "Video-Dokumentation einer Auslands- Klassenfahrt"
Vorschlag 7: "Herstellung und Herausgabe einer Schülerzeitung"
Vorschlag 8: "Ein Pausenradio in der eigenen Schule betreiben"
Vorschlag 9: "Die SMV erstellt eine Schüler-Homepage ihrer Schule"

Quelle: http://www.fwu.de

SEMIK@work bietet unter
http://www.fwu.de/semik/unterricht/fwu/medienhaus_butzung.htm
eine ausführliche Programmbeschreibung und unter
http://www.fwu.de/semik/unterricht/downloads/fwu/medienhaus.pdf
eine zusätzliche Unterrichtsplanung einschließlich der vorbereiteten Arbeitsblätter.

Eine Rezension der CD-ROM findet sich bei: http://www.student.uni-oldenburg.de/erik.stacey/medienhaus_webpage/medienhaus_stacey.html

Erstellt von Günter Thiele am 11.04.2006; aktualisiert am 17.07.2008